Nachricht

Lina und Linus

Drucken

Am Mittwoch den 3.09.2014 haben wir diese beiden Kätzchen - Lina und Linus (geb. ca. 01.08.2014) - von dem bereits erfolgreich abgeschlossenem Kastrationsprojekt Tresdorf übernommen!

Als wir eine Woche vor der Projektdurchführung in Tresdorf von den Katzen erfahren haben meldete der Mann der die Katzen füttert drei Katzenbabys. Leider waren bei Eintreffen nur noch zwei Kätzchen da und der Mann erzählte dass sich die Mutterkatze nicht um die Kätzchen kümmert und die kleinen SOVIEL den ganzen Tag schreien. Er wollte leider nicht genau sagen wo das dritte Kätzchen verblieben ist und wir müssen davon ausgehen dass es leider verstorben ist. Auch eines der beiden Kätzchen (Lina) war schon recht untergewichtig. Die beiden Kätzchen sind ca. 5 Wochen alt.

VIDEO 01 Linus und Lina

VIDEO Linus-01

VIDEO Lina-01

 

 

Lina (Mäderl, schwarz-weiss) hatte eine leichte Augenenzündung und war untergewichtig, das Auge ist mittlerweile abgeheilt und auch Gewicht konnte sie gut zulegen!

Linus (Bub, tiger-weiss) hatte Anfangs Durchfall, er hatte Antibiotika bekommen und ist nun ganz gesund.

Beide sind wohlauf und lieben es zu kuscheln, wobei Linus ein richtiger Kuscheltiger ist an dem man nicht vorbei kommt. Er liebt es auch schon im Bett zu schlafen, auch Lina mag das bereits sehr gerne und dabei haben sie sich den Kopfpolster ausgesuchtZwinkernd!

 

 

Update 23.09.2014:

Lina und Linus entwickeln sich prächtig, sie futtern wie Scheunendrescher und toben den halben Tag miteinander herum - den Rest verschlafen sie. Die beiden sind sehr verschmust und lieben es auf ihren Menschen drauf zu liegen oder sich zumindest dran zu kuscheln. Daher brauchen die beiden Flauschkugeln natürlich einen Platz wo sie das Bett-Nest ihrer Menschen mitbenutzen dürfenVerlegen! Linus ist immer der erste der den Kontakt sucht, aber Lina kommt nach kurzer Zeit dazu, die beiden hängen sehr aneinander und daher kommt nur ein gemeinsamer Platz in Frage!

 

 

 

Update 08.10.2014:

Die beiden Traumkatzis haben ihren Traumplatz gefunden. Lina (Püppi) und Linus (Purzel) sind nun in Vösendorf zuhause und haben dort einen "grossen Bruder", der 10jährige Luke wird sich sicherlich bald mit den beiden Lauser anfreunden.

Nachrichten vom neuen Zuhause:

Liebe Frau Balluch, die beiden haben ihre erste Nacht gut überstanden, sobald es dunkel war haben sie brav geschlafen. Püppi hatte zwei Luluunfälle, hat aber schon ein Häufchen ins Klo gemacht. Ich denke es lag an der Aufregung und ihr Bruder ist ein kleiner Rabauke, jedesmal wenn sie aufs Klo wollte, ist er auf sie rauf gesprungen und hat sie aus dem Kistchen gescheucht. Jetzt habe ich eine zweite Katzentoilette aufgestellt und seitdem ist kein Unfall mehr passiert

 

Update 12.10.2014:
Liebe Frau Balluch,
in der letzten Woche habe ich Ihnen ja schon mit zwei Bildern gezeigt, dass sich unsere beiden Katzenbabys gut eingelebt haben. Es geht ihnen wirklich richtig gut. Sie werden immer mehr zu unseren Babys. Purzel war ja von Anfang an sehr anhänglich, Püppi hat etwas länger gebraucht. Aber jetzt kuscheln beide um die Wette. Es wird auch schon außerhalb des Zimmers ordentlich getobt. Wir sind schon bis zum Wohnzimmer im Erdgeschoss gekommen. Heute gab es einen kurzen Aufenthalt mit Luke im gleichen Zimmer. Er weiß immer noch nicht so genau, was er von der neuen Situation halten soll und zieht es vor, nach draußen zu gehen. Aber die Zeit bringt es bestimmt! Unsere beiden Racker sind in dieser Woche sogar ein kleines bisschen gewachsen. Wir hatten Sie am vorigen Montag gewogen und heute wieder und beide haben zugenommen. Püppi 120 g und Purzel 190 g.
Liebe Grüße

Update 26.10.2014:

Hallo liebe Frau Balluch,

danke für die Formulare, habe sie am gleichen Tag an Tasso weitergeschickt.

Unseren beiden Rabauken geht es nach der dritten Woche sehr gut. Sie fühlen sich in allen Zimmern zu Hause und toben ausgelassen durch das ganze Haus. Nach und nach sind jetzt alle Zimmerpflanzen zugeklebt, weil sie die mit Vorliebe ausbuddeln. Auch das Trockenfutter wird nur ausgekippt und zum Spielen durchs ganze Zimmer geschossen. Purzel ist ein richtiger Kuschelbär. Püppi sucht sehr intensiv die Nähe von Luke und hat sich auch schon mal eine Ohrfeige

(ohne Krallen) eingefangen als sie mit ihm aus dem gleichen Schälchen fressen wollte. Aber es klappt sonst schon gut mit allen dreien. Sie haben schon alle in einem Zimmer geschlafen und die Kleinen versuchen immer wieder, mit Luke zu spielen, aber er geht ihnen dann lieber aus dem Weg, da er ja die Möglichkeit hat, nach draußen zu gehen. Nächste Woche gehen wir mit allen zum Tierarzt zum Impfen.

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße v

Update 02.11.2014:

Hallo liebe Frau Balluch,

heute leben die beiden Kätzchen ja schon 4 Wochen bei uns. Es geht ihnen super, sie sind sehr übermütig und man muss aufpassen, dass sie nicht das ganze Haus auf den Kopf stellen. Ihre zweite Impfung haben sie diese Woche auch bekommen und haben somit ihre neue Tierärztin kennengelernt. Purzel war sehr mutig, nur das Autofahren hat ihm garnicht gefallen. Zum Glück haben wir unsere Ärztin gleich um die Ecke. Beim Zusammenleben mit Luke gibt es auch wieder Fortschritte, wie sie auf den Bildern sehen können. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend.

Alles Liebe

Update 16.11.2014:

Hallo liebe Frau Balluch,

mal wieder eine kurze Nachricht von unseren kleinen Lieblingen, sie sind gesund und munter, schon ordentlich gewachsen und werden immer frecher und mutiger.

Ansonsten geht es den drei Kätzchen gut. Es wird jetzt sogar schon manchmal zu dritt jagen und fangen gespielt. Und wenn keiner hinguckt, inspiziert Luke auch mal das Babyspielzeug�

Als ich die beiden am Wochenende gewogen habe, hat Purzel schon stolze 2,5 kg auf die Waage gebracht. Püppi wiegt erst 1,95 kg. Sie ist eben ein Mädchen. Letzte Woche war auch nochmal eine Wiederholungsimpfung dran. Jetzt müssen wir erst wieder zum Kastrieren zur Ärztin. Alles Liebe

Alles Liebe


Update 07.12.2014:

Unsere beiden Racker wachsen fleißig, auf den Bildern sieht man, dass es langsam eng wird in der Hängematte. Sie toben den halben Tag mittlerweile durch das ganze Haus. Sie haben sich jetzt auch noch den Keller und den Wintergarten erobert. Den Rest des Tages schlafen sie meistens noch gemeinsam, aber es gibt auch schon getrennte Unternehmungen. Püppi spielt gern mit unserem Enkeltöchterchen, Purzel schläft in dieser Zeit lieber in der Matte an der Heizung.

Alles Liebe

Update 21.12.2014:

Liebe Frau Balluch,

für dieses Jahr möchte ich Ihnen ein letztes Mal über unsere Lieblinge berichten. Wir haben wirklich Glück gehabt, unsere Kätzchen in Ihrer Anzeige im Internet entdeckt zu haben. Schon als ich sie das erste Mal gesehen habe, wusste ich, das sind unsere Katzen! Während ich Ihnen schreibe, liegt Püppi schnurrend auf meinem Schoß und hat ihre Pfötchen am I-Pad. Sie ist den ganzen Tag bei allem, was ich tue an meiner Seite. Nachts schläft sie bei mir im Bett. Aus dem mageren Katzenbaby ist ein kleines neugieriges und sehr schlaues Katzenmädchen mit glänzendem Fell geworden. Alles was in ihr Schnäuzchen passt und nicht zu schwer ist, wird weggetragen. Unser Sohn hat ihr den Spitznamen "Elster" gegeben. Purzel ist ein gemütlicher Kuschler, nur in seiner Bewegungszeit tobt und kämpft er wie ein Wilder. Am liebsten macht er ausgedehnte Schläfchen, nachts meistens auch in meinem Bett. Wir schlafen also in der Regel zu dritt. Zwinkernd
Er hängt am meisten an unserem Sohn. So wie der von der Arbeit nach Hause kommt, klettert Purzel ihm auf die Schulter und schmust ganz doll mit ihm. Besonders freut mich, dass beide Kätzchen sich mit unserem Enkeltöchterchen sehr gut verstehen. Die drei spielen viel zusammen. Das Kinderspielzeug, besonders die Bälle sind auch viel interessanter als Katzenspielzeug Lächelnd. Auch das Zusammenleben mit Luke klappt immer besser. Wir haben schon beobachtet, dass er die Kleinen am Köpfchen leckt. Manchmal gibt's aber auch noch einen Klaps, wenn sie es zu doll treiben.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins Jahr 2015. Vor allem wünschen wir Ihnen Gesundheit und viel Kraft für Ihre Tätigkeit bei Notfellchen, damit Sie noch vielen Kätzchen in Not helfen können!
Alles Liebe

Update Jänner 2015:

zum Beginn des neuen Jahres wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, Gesundheit, Kraft und Erfolg bei Ihren Projekten im Tierschutz!
Unsere drei Lieblinge sind gut über die Silvesternacht gekommen.
Den beiden kleinen, Püppi und Purzel geht es sehr gut. Sie sind groß und kräftig geworden, sehr lieb und ganz große Kuschelkatzen. Ich schicke mal wieder ein paar Bilder mit.