Wunschzettel

Nachricht

Nachricht

Hausbrunn A + B + C + D

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Projekt 51: Hausbrunn A

12 Katzen kastriert ( 9 Mäderl + 3 Buben)

5 Jungkatzen davon vermittelt

Ende Februar werden wir über einen Fall in Hausbrunn informiert - eine Dame hat im Jänner zufällig bei einem Komposthaufen am Rande der Ortschaft ein ganze Katzensippe entdeckt. Die jungen Kätzchen wärmten sich dort auf dem Pferdemist sitzend auf. Die nette Dame hat ein Herz für die Tiere und füttert sie seit dem Zeitpunkt regelmäßig und zähle 12 Katzen.

Auch wurde ihr rasch klar dass etwas gemacht gehört um eine weitere Vermehrung und mehr Elend aufzuhalten - und so landete sie bei unsLächelnd.

Bei einem Besuch vor Ort stellte sich heraus dass die Katzen zwar scheu aber nicht total verwildert sind und sich teilweise um die Beine der netten Futtergeberin schmusen.

Dann erzählt man sich im Dorf noch von einer weiteren Stelle wo sich mehrere Katzen angesammelt haben sollen - dazu mehr unter: Projekt Hausbrunn B


Am 02.03.2016 war es dann soweit - die Fallen wurden aktieviert - bzw. bei den ersten 5 wurde nur der Schober hochgehalten und langsam - unhörbar zugeschobenZwinkernd! 5 weitere gingen dann wie am Schnürchen in die Falle.

Am 04.03.2016 - die beiden vermeintlich letzten Fellbüschel (im wahrsten Sinne des Wortes - weil wunderschöne Langhaarkatzen...) gingen in die Fallen und konnten kastriert werden.

14.04.2016 - Lange ist es gut gegangen - aber jetzt ist es leider passiert - die zwei scheuchen Katzen Bella und Lady haben es geschafft das Fliegengitter am Fenster der Pflegemama zu demontieren und haben sich in einem unbeobachteten Moment aus dem Katzenzimmer befreit. Wir alle sind recht verzweifelt und auch sehr traurig darüber, die Katzen sind extrem scheu. Wir werden versuchen sie mit den Fallen wieder einzufangen, was aber recht schwer sein dürfte - erstens - kennen sie die Falle bereits. Und natürlich haben wir keinen Schimmer wohin sie gelaufen sind, unsere Hoffnung liegt auch darin dass sie sich in Schleinbach bei einer unserer Futterstellen ansiedeln.

VERMISST:

16.05.2016:

Hope ist leider weiterhin sehr scheu - sie taut gar nicht auf und zieht sich nun wo die anderen ihrer Truppe vermittelt sind immer mehr zurück - auch die vorhandenen Hauskatzen von der Pflegemama lässt sie nicht aus der Reserve kommen.....wir denken dass wir Hope keine Freude machen wenn wir sie weiter "einsperren" - sie möchte wieder zurück in ihr altes Zuhause - und das werden wir ihr auch gewehren.

Hope wird dort weiter täglich versorgt und die Dame die dort die Katzen betreut bemüht sich auch um medizinische Versorgung der Tiere - soweit es verwilderte Streuer zulassen!

Wir werden aber weiter nachfragen wie es Hope in ihrem neuen - altem Zuhause ergeht und euch auf dem laufenen halten!

Update 18.05.2016 - die Pflegemama brachte Hope zurück "nach Hause":

Guten Morgen Nathalie, ich habe Hope gestern gut nach Hausbrunn gebracht. Hatte den Eindruck sie wusste noch wo sie nun war. Sie kam kurz nach öffnen der Box raus und würde auch gleich von zwei anderen Mietzen in Empfang genommen, eine davon die mögliche Mama und Freundin. Lg Daniela

Wir wollten ihr eine bessere Zukunft ermöglichen - aber alles was Hope war, ist: NACH HAUSE!

Hope hat vor Ort noch ihre Kumpels und offenbar gab es auch gleich eine Wiedersehensfreude - Hope wird mit den anderen täglich von einer netten Dame versorgt, sie steht mit uns in Kontakt un wir werden weiter berichten....

---------------------------

März 2017


...arme, alte *Hope*...

Hope - eine andere Hope! (weiblich, über 10 Jahre)

Pflegeplatz: 2211 Pillichsdorf

 

Tagebuch:

Ab Anfang März ist diese schneeweiße Katze regelmäßig am Futterplatz in Hausbrunn zu sehen - als der Fütterin aufgefallen ist wie dünn und schlechtem Zustand die Katze ist hat sie uns informiert, die Katze ließ sich mittlerweile von der Fütterin zaghaft anfassen.

Dankenswerterweise hat sich Christina gleich am nächsten Tag (15.03.2017) auf den Weg gemacht um die Katze abzuholen und auch der Tierärztin vorzustellen.

Die Katze ist vermutlich über 10 Jahre - hat sehr schlechte Zähne - viele fehlen, ein verfaulter konnte sofort entfernt werden. Sie ist total abgemagert und ausgetrocknet. Hope wurde sofort tieräztlich versorgt und bekommt Medikamente, ob sie sich nun von den Strapazen noch erfängt oder der Körper durch Alter und diversen Alterserscheinungen (schlechte Nierenwerte) erfängt wird die Zeit zeigen. Auf jeden Fall scheint sie laut Pflegemama froh und dankbar zu sein nun ein sicheres Plätzchen zu haben, wo sie umsorgt wird. Für eine Narkose ist die Katze derzeit zu schwach.

Beim Tierheim wurde so eine Katze nicht als vermisst gemeldet und auch in der Umgebung vermisst sie niemand - leider müssen wir auch in diesem Fall vermuten dass sie ausgesetzt wurde.

Update 16.03.2017:

Hope hat leider recht wenig Appetit, genießt aber die Ruhe und Streicheleinheiten auf ihrem Pflegeplatz!

Update 25.03.2017:

Leider hatte die Tierärztin damit recht, als sie meinte es könnten auch die letzten Tage von Hope sein....Hope ist in der letzten Nacht friedlich auf der Couch der Pflegemama eingeschlafen. Sie war bereits zu alt und geschwächt um sich nochmal zu erholen.

Zumindest hat sie noch viele Streicheleinheiten von Pflegemama Christina+Familie erhalten und konnte so in Ruhe ihren letzten Weg gehenWeinend......................

Machs gut liebe Hope, und lass alle die wir bereits vermissen ganz lieb grüßen.....

Alle kastrierten Katzen von diesem Projekt:

Hausbrunn A1

2 Katzen kastriert (2 Mäderl)

+ 8 Kitten auf externen Pflegeplatz vermittelt

+ 7 Kaninchen auf externen Pflegeplatz vermittelt

November 2016: ....ca 200 Meter entfernt vom Projekt Hausbrunn A wohnt eine Dame welche befürchtet dass ihr eventuell der Rausschmiss vom Vermieter droht und unsere Hilfe benötigt - sie hat zwei unkastrierte Katzen und derzeit 8 Kitten sowie 7 Zwergkaninchen. Für Kitten und Zwergkaninchen sucht sie dringend einen Platz und die 2 erwachsenen Mäderl gehören natürlich rasch kastriert.

Gott sei Dank hat sich ein ganz toller Pflegeplatz bereit erklärt sich um die Kitten und Zwergkaninchen zu kümmern!

Die beiden Katzen konnten am 04.11+09.11. kastriert werden, leider haben wir von ihnen kein Foto bekommen!

Projekt 52: Hausbrunn B

2 Katzen kastriert (2 Mäderl)

2 davon auf Pflegeplatz

Als wir uns mit der Dame die sich wg. Projekt Hausbrunn A bei uns gemeldet hat, getroffen haben, erfuhren wir noch von einer weiteren "Problemstelle" vom Ort - es sollen hier voriges Jahr sogar über 20 Katzen gezählt worden sein. Es geht das Gerücht um dass die Katzen ursprünglich von einer sozial benachteiligten Familie stammen, erst voriges Jahr soll es dort eine Abnahme eines verwahrlosten Hundes durch den Amtstierarzt gegeben haben, warum diesem die Katzen und vor allem deren Zustand dann nicht aufgefallen ist - diese Frage bleibt offen!

Bei unsere Tour in besagter Umgebung sind uns sofort zwei verwahrloste Katzen, abgemagert und vor Hunger bettelnd nachgelaufen. Die Katzen sind am ganzen Körper verkrustet und haben teilweise größere kahle stellen - wir kamen uns fast vor wie in den Urlaubsländern, wo einem die hungrigen, unkastierten Katzen um Futter bettelnd nachlaufen. Das heißt wir haben es zumindest mit den beiden - mit zutraulichen Streunern zu tun.  Da sich für die Katzen absolut niemand zuständig fühlt, fühlen wir uns für sie nun verantwortlich - es handelte sich um zwei junge - natürlich unkastrierte Mäderl.

Wir schätzten das jüngere Mäderl als halbwüchsiges Herbstkatzerl ein - doch lt. Tierarzt handelt es sich um ein zumindest wohl fast einjähriges Mäderl - sie hat knapp 2,4 kg!! Katze Nr. 2 könnte die Mama sein - wohl ein Jahr älter - bringt auch nur 2,7 kg auf die Waage.

Die beiden wurden am 04.03.2016 kastriert und werden nun auf der Pflegestelle aufgepäppelt.

Nur wenige Tage nach parasitenbefreiung scheint das Fell auch schon nachzuwachsen.

Eine weitere Katze konnten wir bei unserer Tour noch sichten - die wird noch versucht zu fangen um sie kastrieren zu lassen.

Und nun kommt die große Frage - Was ist mit den vielen Katzen die dort waren passiert? Es geht das Gerücht um dass sie getötet wurden...Wir werden dem ganzen nachgehen und vor allem regelmäßig vor Ort sein und eventuelle weiter Katzen kastrieren zu lassen.

Alle kastrierten Katzen von diesem Projekt:


Projekt 76: Hausbrunn C

8 Katzen kastriert (7 Mäderl + 1 Bub)

+ 3 Kitten auf Pflegeplatz (Juni 2017)

Wir wurden gebeten bei einer älteren Dame vorbei zu schauen - die Dame hätte sehr viele Katzen alle unkastriert - und leider mussten alle Kitten die sie erwischt hatte bisher sterben. Es ist wirklich sehr schrecklich was um uns so passiert ohne dass wir es ahnen! Es hat hier leider keinen Sinn hier mit Verurteilungen oder bösen Worten, bzw Amtstierarzt zu agieren sondern, am meisten Erfolg und somit Hilfe für die Katzen erreichen wir damit, die Menschen davon zu überzeugen dass man mit "Probleme" auch anders lösen kann - nämlich mit KASTRATION!

Die Dame ist sehr dankbar dass wir ihr helfen und nun alle Katzen kastrieren.

Am 08.06.2017 konnten gleich 8 Katzen eingefangen und kastriert werden  - 7 davon weiblich!

Es wurden 3 Kitten gesichtet, da die Dame dort immer wieder Kitten getötet hat und es keine Garantie dafür gibt dass sie dies nicht wieder tut, müssen wir so rasch es geht die Kitten dort weg holen!

Am 21.06.2017 wurde das erste Kitten gefangen und am 23.06. gingen die beiden Geschwisterchen in die Falle - sie sind sehr mangelernährt und von Bewegungsablauf zumindest schon 6-7 Wochen, von Gewicht eher wie 4-5 Wochen.

Die Kitten haben sich auch sofort auf das Futter gestürzt. Die Dame hat wieder gedroht dass sie in Zukunft die Kitten umbringt - gut dass diese jetzt in Sicherheit sind! Wir werden es Dank einiger helfender Hände - hoffentlich zu verhindern wissen, dass dort jemals wieder zum Töten von Kitten kommt! Danke an Kathi+Patrick+Manuela die hier nun auch helfen werden, und ein Auge auf die Situation haben!

Alle bisher kastrierten Katzen von diesem Projekt:

 

Projekt 78: Hausbrunn D

1 Katze kastriert

4 Kitten auf Pflegeplatz gebracht (Juni 2017)

Hier kommt schon seit längerer Zeit, aber nur sporadisch eine Streunerkatze zu einer Dame - nun war es soweit und die Katze ist mit ihrem Nachwuchs angetanzt.....am 11.06.2017 konnte die Katze kastriert werden und drei Kitten konnten eingefangen und auf einen Pflegeplatz gebracht werden.

Update 25.06.2017: Jippi - das 4. bereits vermisste Kitten ist wieder aufgetaucht und konnte prompt gefangen werden!