Wunschzettel

Nachricht

Nachricht

Felix

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Neuzugang: Am 11.12.2011 kommt Kater Felix (3 Jahre, kastriert)...zu uns, er musste sein ganzes Leben in einem Heizraum verbringen.

VIDEO 01 von Felix!

VIDEO 02 von Felix!

VIDEO 03 von Felix!

Persönlichkeit: ein sehr sensibler und liebesbedürftiger Kater, aufgrund seiner Vorgeschichte sehr ängstlich und hat kein Selbstbewusstsein, aber mit viel Liebe und Geduld kann man ihm sicherlich helfen.

Er ist bestimmt ein sehr dankbarer Kater!

Seine Zähne sind nicht in Ordnung - einer steht schief nach vorne, die Zunge hat er draußen und er sabbert was das Zeug hält, wir werden ihn selbstverständlich sobald wie möglich dem Tierarzt vorstellen, ....

 

felix02hp-640

Update 12.12.2011: Der Tierarzt hat sich Felix schon angeschaut, Felix hat massiven Zahnstein und Zahnfleischentzündung - er soll sobald wie möglich zur Zahnsteinentfernung (in Narkose)!

Der Kater ist ein besonders sensibles Wesen, er lässt sich in seiner Höhle kraulen und schnurrt dabei - er sehnt sich richtig nach Streicheleinheiten. Aber er hat so gut wie gar kein Selbstbewusstsein und verlässt die Höhle nur im "Notfall" wenn man das Zimmer betritt versucht er sich so rasch wie möglich wo zu verstecken - und wenn er unter eine Kuschelkissen kriecht - er bleibt dann ganz ruhig und meint, man würde ihn nicht mehr sehen zwinkernd - dazu muss man sagen dass er geschätzte 6 Kilo auf die Waage bringt!

Wie soll der arme Kerl auch zu Selbstbewusstsein kommen wenn er in seinem ganzen Leben nur einen Heizraum als Zuhause gekannt hat und ein einziger Mensch ihm zu Gesicht gekommen ist?

Update 15.12.2011:

Felix war schon beim Tierarzt zum Zähne sanieren - 2 seiner Beisserchen mussten das Gebiss verlassen, der Rest wurde von Zahnstein befreit, hoffentlich geht es ihm bald besser, der Süße ist nach wie vor sehr ängstlich - versteckt sich unterm Fleckerlteppich und meint so wäre er "unsichtbar"!

Essen tut er seit Tagen nichts - ein wenig Reserve hat er aber noch und der Tierarzt hat ihm gestern auch eine Infusion gegeben, und wir hoffen dass nun wo seine Zähne wieder in Ordnung sind auch der Appetit wieder kommt!

Wenn er andere Katzen sieht freut ihn dass und er läuft gleich zu ihnen.

Update 16.12.2011:

Man kann Felix sehr gut in seinen Verstecken streicheln - er genießt dass dann auch sehr, fängt an zu schnurren - Milch treten und rollt sich auf den Rücken damit man auch sein Bauchi streicheln kann!

Ja, hier ist Felix "zu sehen"lächelnd

felix03-640

Update 18.12.2011:

Da Felix weiterhin gar nicht isst und auch keinen Harn abgesetzt hat, waren wir heute wieder beim Tierarzt, er hat eine Infusion bekommen und etwas appetitanregendes, auch etwas für die Psyche, falls er weiterhin nicht isst haben wir am Dienstag Kontrolle! Wir würden uns sehr freuen wenn sich jemand bei den Tierarztkosten beteiligen würde!

Update 20.12.2011:

Der liebe hat seit gestern Gesellschaft von zwei Jungkatzen und man sieht ihm an dass er sich nun viel wohler fühlt - er sucht richtig Kontakt zu ihnen!

Felix hat endlich auch wieder etwas gegessen, ein halbes Schälchen - am liebsten mag er die mit Soße, und zwar hat er zusammen mit seinem kleinen Zimmerkollegen Jacob gespeist - total herzig und Felix hat es so an sich dass er dem kleinen Jacob immer über das Fell schleckt wenn sie sich Nahe genug kommen;-)

Der liebe ist wirklich soooooo herzig zu den Kleinen, er hat sich zu Bella ins Nest gelegt und sie wie "sein" Baby beim Bauch gehabt und abgeschleckt - so einen Kater hatten wir noch nie hier!

felix04-640

Update 25.12.2011:

Felix fühlt sich immer wohler, er zeigt sich als sehr zu anderen Katzen sozialer Kater und würde sich bestimmt sehr bei anderen ebenfalls sozialen Katzen sehr wohl fühlen, bzw. ein Plätzchen mit einem seiner kleinen Freunde würde ihm gefallen!

Er interessiert sich immer mehr für neues - und auch wenn er dann immer wieder in sein Versteck zurück kehrt merkt man ihm an wie sehr es ihm gefällt "neues" kennenzulernen. Da Felix in einem Heizraum aufgewachsen ist und dort sein ganzes Leben bisher verbracht hat - fängt er jetzt gerade an die Welt erst richtig zu entdecken, jedes Geräusch ist für ihn einerseits faszinierend andererseits auch beängstigend.

Aber an diesen Bildern sieh man eindeutig dass er wieder Lebensmut hat und nun positiv in die Zukunft schaut:

Beim Kuscheln:

felix-bella03-640felix-bella02-640

Felix beim Spielen:

felix05-640

Update 30.12.2011:

Felix fühlt sich mittlerweile sehr wohl, seine übertriebene Ängstlichkeit ist nun weg und er wird immer mutiger - schaut sich auch schon im Haus um - liegt am liebsten in der obersten Höhle im Kratzbaum und genießt das Leben. Er ist sehr verschmust und kommt langsam auch schon auf den Schoss. Er ist ein Kater der eine intensive Beziehung zu seinen Bezugspersonen aufbaut, und sicherlich immer etwas scheuer bei Fremden sein wird und alles was neu ist, wird vorsichtig begutachtet.

Er hat sehr guten Appetit und zeigt das auch lauthals, wir freuen uns so sehr dass es ihm nun so gut geht!

felix06-640

Update 05.01.2012:

Felix heißt nun "Feli" ...langsam aber doch gewöhnt sich der süße hier ein, und als wir Besuch hatten und der Kleine vor Angst schnell atmete und zu zittern begann, sowie dass ihn jede neue Veränderung und jedes neue Geräusch  in Panik versetzt, ist uns bewusst geworden, dass wir diesem lieben Kater eine neuerliche Übersiedelung nicht "antun" können/wollen.

Er darf mit samt seinen "Panikattacken" im NotFellchen-Haus wohnen bleiben!

Katzen-Kunstwerk-mini

Update 15.05.2012

Feli hat sich mittlerweile sehr gut bei uns eingewöhnt, er genießt es auf dem Fensterbrett zu liegen, ist schon zu einem Feinschmecker geworden und bringt auch schon mal Beute ins Haus.

Vor allem aber ist er ein groooooßer Schmuser, und er ist der erste von dem man an der Tür begrüßt wird! Er genießt Streicheleinheiten besonders und ist ein eher anhänglicher Kater. Auch mit dem Rest der Bande kommt er super klar und ist voll integriert - wir freuen uns sehr den lieben Kater in unserer Familie zu haben!

Update 02.04.2013

Feli fühlt sich weiterhin sehr wohl allerdings zeigt er anfangs weniger nun immer häufiger Auffälligkeiten indem er einen überraschend ins Gesicht springt, was natürlich sehr unangenehm ist, da auch unberechenbar - vorher kommt er ja schmusen.... Auch den anderen Katzen gegenüber ist er immer wieder mal unberechenbar - mal kuschelt er mit ihnen - und dann in der nächsten Sekunde fliegen die Fellbüschel. Bei seiner Vorgeschichte wäre es ja zu schön gewesen wenn er eine ganz "normale" Katze geworden wäre, nach recherchieren bin ich nun auch drauf gekommen dass genau solche Verhaltensstörungen durch ein reizarmes Leben entstehen kann.